| BeweKi-Projekt / Deutsches Jugendinstitut

BeweKi: Bewegungsförderung von Kita-Kindern während der Pandemie

Das BeweKi-Projekt: Untersuchung zur Bewegungsförderung in Kitas, Schulen und Sportvereinen – unter Berücksichtigung der Pandemiebedingungen.

Kinder_Kindergarten_Kinderkrippe_multikulturell_bunt_iStock-490930363

Ziel von BeweKi ist es, einen datenbasierten Überblick über die Umsetzung von Bewegungsförderung für Kinder und Jugendliche in verschiedenen Settings (Kita, Schule, Verein) in Deutschland zu erhalten, auch im Hinblick auf die aktuellen Pandemiebedingungen. Die Studie führt das Robert Koch-Institut in Kooperation mit dem Deutschen Jugendinstitut durch und wird vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert.

Neben der Erhebung von Arten, Methoden und Verbreitung von Bewegungsförderungsmaßnahmen sollen die fördernden und hemmenden Bedingungen ermittelt werden, die die Fachkräfte in den Settings bei der Umsetzung von Bewegungsförderung wahrnehmen. 

Für das Setting Kita soll Anfang Februar 2022 mit Kita-Leitungen/Kita-Fachkräften eine standardisierte onlinebasierte Kurzbefragung zu Kenntnis und Akzeptanz (inkl. Nutzung) des Infoblattes zu Bewegungsförderung von Kindern und Jugendlichen in der Pandemie durchgeführt werden, das den Teilnehmenden vorab zugeschickt wurde und auch am Ende dieser Seite zum Download bereitsteht. In dieser Kurzbefragung werden die Kitas auch zu Chancen und Herausforderungen der Pandemie befragt.

Für diese Befragung wird die Infrastruktur des KiTa-Registers verwendet, wobei die Kontaktierung der Einrichtungen getrennt von der regulären KiTa-Registerbefragung stattfindet. 

 

Das BeweKi-Team dankt Ihnen von Herzen für Ihre Unterstützung. 

 

Weiter Informationen finden Sie auf der BeweKi-Webseite.